WIE ALLES BEGANN . . .


„Wollen wir im Februar nicht gemeinsam zur diesjährigen Bogensportmesse nach Wels fahren“  fragte mich mein Bruder Anfang des Jahres 2017. Und wie sich nunmehr zeigt, ist seither Freizeit und ihre Gestaltung nicht mehr das, dass sie davor noch war.


Welches Equipment ist wohl das richtige für mich ....

Eine Frage, die sich wohl jeder von uns so oder in ähnlicher Art und Weise selbst auch gestellt hat.  Der Tradition verpflichtet mit Langbogen und Holzpfeil, der sportlicheren Variante mit Recurve- oder Hybridbogen und Carbonpfeil oder etwa gar die jagdliche Variante in Form eines Compoundbogens?


Meinem Bruders sei Dank hatte ich noch vor unserem Messebesuch die Gelegenheit bekommen, auch einen seiner Langbögen mit dafür abgestimmten Holzpfeilen einmal am Einschießplatz des BSV Pillichsdorf schießen zu können - Schritt eins war getan!


Bogensportmesse in Wels – Schritt zwei wurde in Angriff genommen! Relativ rasch zeigte sich vor Ort, dass es für mich ein Take down Recurvebogen mit - dem Zuggewicht angepassten - Carbonpfeilen werden sollte. Gedacht, getan und schon fuhren wir abends mit einem entsprechenden Set nach Wien zurück.


Ab zum Parcours ....

2 Tage später trafen wir uns abermals am 3D Parcours Pillichsdorf. Nach etwa 30 Minuten Basic am Einschießplatz, nahmen wir gemeinsam die 30 Ziele des Parcours mit meinem neu erstandenen Equipment in Angriff. Dabei zeigte sich aber relativ bald, dass nicht alles Gold ist das auch glänzt. Denn das von mir gekaufte Set stelle sich subjektiv als wohl eine jener Standardkombinationen heraus die sich zwar sehr gut an Anfänger verkaufen lässt, in der Praxis aber als nicht wirklich funktionell bezeichnet werden kann bzw. muss. Auf den Punkt gebracht bedeutete dies: Zuggewicht trotz einiger Zugversuche auf der Messe zu hoch (wurde zunehmend mehr Krampf als Kampf), Spinewert viel zu niedrig und die Pfeile selbst sowohl zu lang als auch zu schwer.


Und dennoch: ich persönlich war mit meinem (ersten) erzielten Parcoursergebnis durchaus zufrieden. Schritt drei  - die Leidenschaft für Pfeil und Bogen - spätestens jetzt war sie geweckt!


Und Schritt vier - mein für den Bogensport entfachtes Feuer nun auch auf Elvira übergreifen zu lassen. 


und was das angesprochene Equipment betrifft, so geht's hier zur Aufstellung .....